Boxbote sucht Investor

Der insolvente Fahrrad-Lieferservice Boxbote hält nach dem Insolvenzantrag Anfang Mai seinen Geschäftsbetrieb nach eigenen Angaben uneingeschränkt aufrecht. Um das Augsburger Unternehmen zukunftsfest zu machen, sucht Insolvenzverwalter Alexander Zarzitzky von der Anwaltskanzlei Anchor jetzt intensiv nach einem Investor.

Insolvenzverwalter zuversichtlich

Dem Vernehmen nach ist Zarzitzky zuversichtlich eine gute und langfristige Lösung für das Unternehmen zu finden: „Wir prüfen derzeit die wirtschaftliche Situation und alle Sanierungsoptionen. Wir konnten auch schon erste Gespräche mit Investoren führen und wir spüren ein deutliches Interesse.“

Kunden bleiben treu

Die Kunden und Lieferanten halten dem Unternehmen weiter die Treue. Die Dienstleistungen von Boxbote, wie z.B. Bestellungen von Metzger- und Bäckereiwaren, sind nach wie vor nutzbar und die Fahrerinnen und Fahrer der Fahrradlogistik werden weiterhin in Augsburg zu sehen sein. Die Gehälter der zehn Beschäftigten sind durch das Insolvenzgeld der Agentur für Arbeit abgesichert.

Quelle: Unternehmeredition.de

Bildquelle: Boxbote

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert