Bund für freien Verkauf von HVO 100 an Tankstellen

Shell Renewable Diesel

Bisher durfte HVO 100 nur im Rahmen geschlossener Benutzergruppen verwendet werden – und war zum Beispiel an Betriebstankstellen erhältlich. Der Bund will das nun ändern und den Biokraftstoff auch an öffentlichen Tankstellen freigeben.

Das Bundesumweltministerium (BMUV) hat einen Referentenentwurf für eine Novelle der 10. Bundesimmissionsschutzverordnung vorgelegt. Demnach sollen paraffinische Dieselkraftstoffe und B10-Diesel künftig frei an Tankstellen verkauft werden dürfen. Bei B10 wird wie schon bei B7 klassischer Biodiesel (Fettsäuremethylester, FAME) beigemischt, allerdings dann zehn statt nur sieben Prozent.

HVO 100 statt fossiler Diesel spart bis zu 90 Prozent CO2

Paraffinische Dieselkraftstoffe werden synthetisch erzeugt. Die Ausgangsstoffe können sowohl fossilen Ursprungs sein als auch biologisch erzeugt werden. Bekanntester Vertreter ist der Biokraftstoff „HVO 100“ (Hydrotreated Vegetable Oil in Reinform), für den als Ausgangsstoff vornehmlich altes Frittierfett genutzt wird. Mit HVO 100 lassen sich bilanziell bis zu 90 Prozent des CO2-Ausstoßes im Vergleich zu fossilem Diesel einsparen. Dank höherer Cetanzahl sollen die Motoren außerdem ruhiger laufen.

HVO 100 durfte zwar auch schon bisher verwendet werden, aber nur im Rahmen geschlossener Nutzergruppen – also zum Beispiel an Betriebstankstellen. Annähernd alle Fahrzeug- und Motorenhersteller haben die von ihnen produzierten Dieselmotoren für HVO 100 freigegeben, teilweise sogar rückwirkend für Bestandsfahrzeuge. Für Lkw und Busse liegen diese Freigaben bereits seit mehreren Jahren vor. Bei Pkw und Lieferwagen ist die Situation je nach Hersteller unterschiedlich.

Ziel: Freigabe ab November 2023

Wann der freie Verkauf an Tankstellen tatsächlich möglich wird, lässt der Verordnungsentwurf offen. Das hängt unter anderem vom Inkrafttreten der EU-Verordnung über alternative Kraftstoffe (AFIR) ab. Ziel der Bundesregierung ist, dass die Rechtsänderung im November 2023 in Kraft tritt.

Quelle: Verkehrsrundschau

Bild: Shell NL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert